Der „letzte Moerser Liedermacher“ in der Barrikade

Freitag der 13. – traditionell ein Tag zum Mäusemelken, Katastophenzählen und Beziehungenüberdenken.
Und jetzt spielt auch noch der Thorsten in der Barrikade ein Kneipenkonzert.
Nur die Gitarre, er und die Dissonanzen des beschädigten Lebens.
Ach ja, eine Solo-CD voll seiner feisten musikalischen Jugendsünden hat der „letzte Moerser Liedermacher“ auch noch gemacht, mit der er in der Barrikade erstmals das Licht der Welt erschreckt.
Thorsten outet sich als asexueller Sozialschmarotzer und Lebenszeitretter und fordert auch noch dazu auf, die Barrikade(n) einzureißen. Drollige Musik also.
Zu hören am 13. Januar 2012 in der Barrikade; Einlaß ist 20 Uhr, Beginn ist ziemlich pünktlich um 20.30 Uhr (bitte nicht zu spät kommen, das Konzert dauert nur eine gute halbe Stunde)! Und der Eintritt ist natürlich frei.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: